Sublimation für Anfänger: Der perfekte Schwarzdruck mit dem Sublimationsdrucker

08.06.2018 05:35

Sublimation für Anfänger

Der perfekte Schwarzdruck in der Sublimation

Oftmals erhält man bei der Verwendung von Standardfarbpaletten in den verschiedenen Bearbeitungsprogrammen wie Corel oder auch Photoshop einen satten braun statt schwarzton auf das Papier. Das liegt dann an den gemischten Farben die nicht genau genug eingestellt sind.

Dem Problem kannst du entgehen, wenn du im RGB Modus auf R0/G0/B0 oder im CMYK Modus auf C100/M100/Y100/K100 einstellst. Damit hast du keine Farbmischung von schwarz durch die anderen drei Farben, sondern der Druckkopf greift dann auf das reine schwarz zurück und deine Ausdrucke sind dann auch schwarz, da wo Sie es sein sollen.

Ähnlich verhält es sich bei den anderen 3 Farben. Wenn du zum Beispiel ohne ICC Profil die Hautfarben nicht richtig triffst, dann spiel ein wenig mit den Magenta und Yellow Werten herum, bis du den richtigen Farbton getroffen hast.

Sublimation bedeutet in erster Linie testen, testen und noch mehr testen... und am besten die Ergebnisse in deinem Buch für Sublimation aufzuschreiben.

Jeder Drucker, jede Sublimationstinte, jedes Transferpapier usw. kann schon wieder komplett andere Anforderungen bzw. Einstellungen haben. 

Mit GIC (German Ink Company) Sublimationstinte kann in jedem Fall richtig schwarz gedruckt werden. Wer das nicht glaubt, wird das entweder ausprobieren oder eben nie wirklich wissen...mehr


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.